PFEIFFER & KOLLEGEN | Arbeitnehmer
Informieren Sie sich über unsere anwaltliche Tätigkeit für Arbeitnehmer.
Arbeitnehmer, Kündigung, Kündigungsschutz, Arbeitsgericht, Vergleich, Einigung
16930
page-template-default,page,page-id-16930,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Arbeitnehmer

Während des laufenden Arbeitsverhältnisses erfordert die Beratung und Vertretung von Arbeitnehmern das besondere Gespür, dem Mandanten zu seinem Recht zu verhelfen und gleichzeitig das bestehende Arbeitsverhältnis nicht zu beschädigen.

Im Fall einer Kündigung eines Arbeitnehmers gilt es möglichst schnell zu handeln.

Eine Zurückweisung der Kündigung wegen formellen Gesichtspunkten ist oftmals nur binnen weniger Tage möglich.

Erhebt der Arbeitnehmer nicht binnen drei Wochen nach Zugang der Kündigung Kündigungsschutzklage kann die Unwirksamkeit einer Kündigung in der Regel nicht mehr gerichtlich geltend gemacht werden.

Bei Erhalt einer Kündigung sollten Sie daher möglichst sofort einen Rechtsbeistand aufsuchen, der die Wirksamkeit der Kündigung überprüfen und hinsichtlich des weiteren Vorgehens fachkompetent beraten kann.

Lassen Sie die 3-Wochen-Frist verstreichen, kann die Unwirksamkeit einer Kündigung nur in besonderen Ausnahmefällen noch geltend gemacht werden. Ob ein solcher Ausnahmefall vorliegt könne wir gerne in einem Beratungsgespräch überprüfen.

Bei schwerbehinderten, gleichgestellten oder schwangeren Arbeitnehmern ist grundsätzlich vor Ausspruch einer Kündigung eine Genehmigung durch Behörden wie etwa das Integrationsamt notwendig. Auch in diesen Verfahren ist bereits ein rechtlicher Beistand zu empfehlen, um frühzeitig die richtigen Weichen für ein erfolgreiches Kündigungsschutzverfahren oder eine vergleichsweise Einigung zu stellen.

Kommt es schließlich zu einem Gerichtsverfahren, ist es wichtig, einen erfahrenen Rechtsanwalt an seiner Seite zu haben, der Chancen und Risiken des Arbeitsgerichtsprozesses und eines möglichen Vergleichs erkennen und in Abstimmung mit dem Mandanten bewerten kann. Auch die soztialversicherungsrechtlichen Fallen können oftmals nur von einem Arbeitsrechtsspezialisten hinreichend aufgedeckt werden.

Wir haben Erfahrung in der Vertretung von Mandanten in allen deutschen arbeitsrechtlichen Instanzen bis hin zum Bundesarbeitsgericht.